Einzelpraxis als Organisationsform für Ärzte und Zahnärzte

Einzelpraxis als Organisationsform für Ärzte und Zahnärzte

Sie überlegen eine Einzelpraxis zu gründen? In diesem Beitrag haben wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile der Einzelpraxis zusammengestellt. Wir hoffen, Ihnen die schwierige Entscheidung so zu erleichtern. Bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gern persönlich weiter.
Inhaltsverzeichnis

Wie unterstützen wir Sie bei der Gründung einer Einzelpraxis?

Für Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten gibt es unterschiedliche Varianten in der ambulanten Versorgung tätig zu werden. Die Wahl der richtigen Organisationsform für die eigene Praxis ist eine entscheidende und gleichermaßen schwierige Frage. Wir haben für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile der Einzelpraxis zusammengestellt. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten, welche Praxisform am besten zu Ihrem Vorhaben passt.

Ihre Vorteile bei Mock-Steuerberatung

  • Professionelle Beratung zur Praxisform der Einzelpraxis
  • Unabhängige Unterstützung bei der Auswahl der individuell geeigneten Organisationsform
  • Behalten Sie den Überblick über die verschiedenen Vor- und Nachteile der Einzelpraxis
  • Vermeiden Sie Fehler bei der Einzelpraxis-Gründung und profitieren Sie langfristig von unserer Erfahrung

Was macht die Einzelpraxis aus und warum ist sie als Niederlassungsform so beliebt?

Die Einzelpraxis stellt die klassische Form der Berufsausübung von Ärzten in selbstständiger ärztlicher Tätigkeit dar. Trotz inzwischen vielfältiger Alternativen wie der Berufsausübungsgemeinschaft, der Praxisgemeinschaft oder des medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) erfreut sie sich weiterhin großer Beliebtheit. Etwa 60 Prozent aller Arztpraxen in Deutschland sind als Einzelpraxen organisiert.

Ein entscheidender Vorteil dieser Praxisform liegt darin, dass der Arzt, Zahnarzt oder Psychotherapeut seine Praxis ganz nach den persönlichen Wünschen gestalten kann, ohne sich mit anderen Ärzten abstimmen zu müssen. Dies gilt nicht nur für die Organisation sondern auch für die medizinische Ausrichtung der Arztpraxis. Der Arzt bestimmt den Umfang seiner Sprechstunden, legt die Arbeitsabläufe fest und sucht das Personal aus. Bei Urlaubszeiten ist lediglich eine Abstimmung mit Kollegen im Hinblick auf die erforderliche Vertretung notwendig. 

vorteile der einzelpraxis

Praxistipp: Da bei der Einzelpraxis keine langen Abstimmungsprozesse erforderlich sind, können Anpassungen meistens schnell und flexibel vorgenommen werden.

Damit in der Einzelpraxis auch GKV-Patienten behandelt werden können, ist eine vertragsärztliche Zulassung einer Arztpraxis erforderlich, die vom zuständigen Zulassungsausschuss erteilt wird. 

Neben einer Vollzulassung kann auch die sogenannte Teilzulassung mit einem hälftigen Versorgungsauftrag erteilt werden. So ist auch die Selbstständigkeit in Teilzeit möglich. Die vorgegebene Präsenzzeit des Arztes wird beim hälftigen Versorgungsauftrag auf mindestens zehn Sprechstunden pro Woche halbiert. 

Das eröffnet Ihnen als Arzt zum Beispiel die Möglichkeit, halbtags in einem Krankenhaus zu arbeiten und die übrige Zeit freiberuflich in der eigenen Praxis. Alternativ können Ärzte sich natürlich auch auf die Teilzulassung beschränken und die freie Zeit für Familie und Hobbies nutzen. 

Praxistipp: Sofern der Planungsbereich gesperrt ist, sollte jedoch beachtet werden, dass die Teilzulassung nicht jederzeit in eine volle Zulassung umgewandelt werden kann.

Welche Vor- und Nachteile sind mit der Niederlassung als Einzelpraxis verbunden?

Vorteile der Niederlassung als Einzelpraxis

  • Ärzte können ihre Praxis ganz nach den persönlichen Vorstellungen gestalten. Der Außenauftritt, Öffnungszeiten und Urlaub sowie Marketingmaßnahmen müssen, anders als in einer Praxisgemeinschaft, nicht mit anderen Beteiligten abgestimmt werden. Im Hinblick auf die Urlaubszeit und Praxisvertretungen unterliegen Vertragsärzte allerdings gewissen Beschränkungen.
  • Ärzte sind unternehmerisch unabhängig und können das Angebot von IGeL und Selbstzahlerleistungen frei festlegen. So kann ein zusätzliches wirtschaftliches Standbein der Arztpraxis aufgebaut werden.
  • Einfache Existenzgründung: der Aufwand für Vertragsgestaltungen, welche bei anderen Organisationsformen für die Kooperation notwendig sind, entfällt.
  • Kooperationen und Vernetzungen mit anderen Ärzten sind über Praxisnetze oder die Anstellung von Ärzten oder die Ausbildung von Weiterbildungsassistenten möglich.

Nachteile der Niederlassung als Einzelpraxis

  • Vollständig Haftung des Arztes mit seinem gesamten Privatvermögen für Risiken, die im Rahmen der Berufsausübung entstehen. Das unternehmerische Risiko wird nicht durch eine Verteilung auf mehrere Ärzte abgefedert.
  • Der Praxisinhaber trägt die Kosten für Räumlichkeiten, Personal, Geräte etc. allein. Kosteneinsparungs- und Synergieeffekte durch gemeinsame Nutzung von Ressourcen können nicht genutzt werden.

Was sind Praxisnetze und welche Vorteile ergeben sich für Einzelpraxen?

Mit dem Begriff der Einzelpraxis wird oftmals das Bild eines „Einzelkämpfers“ verbunden. Doch das ist längst nicht mehr zwangsläufig der Fall. Die Kooperation und Vernetzung mit Kollegen ist zum Beispiel im Rahmen eines Praxisnetzes möglich.

Praxisnetze sind freiwillige regionale Zusammenschlüsse von Vertragsärzten verschiedener Fachrichtungen sowie Psychotherapeuten, die sich dafür einsetzen, die Versorgung der Patienten gemeinsam zu verbessern. 

Die Praxisnetze können ganz unterschiedlich ausgestaltet sein. Die Vielfalt reicht von Qualitätszirkeln bis hin zu professionell vernetzten Strukturen auf Landes- und Bundesebene. Grundsätzlich ist die Ausrichtung der Praxisnetze aber wohnortnah und die Ausgestaltung standortübergreifend. Darüber hinaus ermöglichen Praxisnetze eine sektorenübergreifende Zusammenarbeit durch Kooperationen mit Krankenhäusern, aber auch Apotheken oder Angehörigen anderer Heilberufe.

praxisnetze

Praxistipp: Das Ziel der Kooperation ist es, die Qualität und Effizienz der vertragsärztlichen Versorgung zum Beispiel durch eine verbesserte Kommunikation und einen Erfahrungsaustausch zwischen einzelnen Ärzten zu steigern. Dabei werden Praxisnetze von den kassenärztlichen Vereinigungen unterstützt und gefördert.

Welche Vorteile ergeben sich für aus der Kooperation über Praxisnetze?

  • Möglichkeit des fachlichen Austausches mit Kollegen
  • Organisation gemeinsamer Fort- und Weiterbildungen sowie eines einheitlichen Qualitätsmanagements
  • Entlastung von Verwaltungstätigkeiten
  • Die Selbstständigkeit der ärztlichen Tätigkeit bleibt unabhängig von der Kooperation über Praxisnetze erhalten.

Wie wird die Niederlassungsform der Einzelpraxis steuerlich behandelt?

Da es bei ärztlichen Berufen in Abgrenzung zum Gewerbetrieb um persönliche Dienste höherer Art geht, deren Ausübung von der persönlichen Ausbildung und einer gewissen ideellen Motivation gekennzeichnet sind, liegt ein steuerlich privilegierter freier Beruf vor. 

einzelpraxis

Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten, die sich für die Organisationsform der Einzelpraxis entscheiden, sind daher Freiberufler und erzielen in der Regel Einkünfte aus selbstständiger Arbeit (§ 18 EStG). Das hat für den Arzt als Freiberufler hinsichtlich der Besteuerung den Vorteil, dass keine Gewerbesteuer gezahlt werden muss. Außerdem ist nicht zwingend eine Bilanz zu erstellen, sondern auch die Abgabe einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung zulässig. 

Tipp: Als Steuerberater für Freiberufler bieten wir Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung an.

Mehr über die verschiedenen Praxisformen erfahren

Einzelpraxis

Der Arzt oder Zahnarzt ist organisatorisch unabhängig und wirtschaftlich selbstständig tätig. Mit anderen Worten: er ist „sein eigener Chef“.

BAG

Bei der Berufsausübungs-gemeinschaft (BAG) schließen sich mehrere Ärzte mit gemeinsamer Abrechnung und Patientenkartei zusammen.

Praxisgemeinschaft

Die Praxisgemeinschaft ist eine Kooperation eigenständiger Arzt- oder Zahnarztpraxen mit getrennter Abrechnung und getrennter Patientenkartei.

MVZ

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) ist eine ärztlich geleitete Einrichtung, in der Freiberufler und/oder Angestellte arbeiten.

Weitere Artikel

Sie möchten steuerlich auf der sicheren Seite sein?
Jetzt unverbindlich Beratung anfragen
Geschäftsführerin Marianne Mock aus Hamburg